Israelisches Tanzhaus e.V.
Postanschrift: Kürnbergstr. 30 a, 81369 München, Tel. 089-7241445


aktuelle Seminare


49. Workshop des ITH: 13. - 14. Januar 2018

Rafi Ziv
photograph Rafi Ziv

Im Jahre 2006 war Rafi Ziv, dessen Eltern ursrünglich aus Marokko stammen, ein erstes Mal in Deutschland und selbstredend bei uns in München. Nur fünf Jahre später, nämlich 2011, kam er ein zweites Mal. Wir zweifelten niemals daran, ihn ein drittes Mal einzuladen!

Gebürtig in Lod (Lydda), ist er heute vor allem im südlichen Israel, d.h. im Raum Be'er Sheva / Ashqelon, tätig. Bereits während seines Diplomstudiums zum Sportlehrer (und damit einen Überschuss an Energie mitbringend) fing er an volkszutanzen.

Um das Jahr 1992 begann er mit eigenen choreographischen Arbeiten, so mit dem wunderbaren Sim'khath ha-Nigun (1992) zu einer Melodie von Giora Feidman, dem viel ruhigeren Brachoth le-Havdalah (2002) oder mit eher schnelleren und damit schweißtreibenden Tänzen, die E'ich Ath Mesoveveth Othi (2001), Heya Heya (2003), Mamri'im, Nitzmadnu (beide 2007), Hora Tel Aviv, das hassidische Matzlikhim (beide 2009) oder Mal'achith (2008) einschließen. Nicht zu vergessen und damit erwähnenswert sollen seine Paartänze sein, etwa Esperanza (2007) oder Khikithi Lach (2008). Seine allwöchentlichen Tanzabende in Be'er Sheva gelten als einer der derzeit populärsten in der südlichen Hälfte Israels.

Seine Kreativität hat über die Jahre nicht nachgelassen, ganz im Gegenteil: Einige seiner neueren Titel wie Melech ha-Olam (2016), Mimi, das hassidische Rebbe Rebbe (beide 2015) oder vor allem das bei uns immer wieder gewünschte Sfinothe'iha (2010) mögen hierfür als Beispiel dienen.

Für eine vollständige Liste aller Tänze von Rafi Ziv klicken Sie bitte hier an, selbstverständlich mit Dank an den Betreiber Jewish Australia.

Der Unterricht erfolgt (wie immer) in leicht verständlicher englischer Sprache.

Es besteht die Möglichkeit, einige der genannten Tänze (und viele weitere) im Internet zu sehen, und zwar unter link. Bitte beachten Sie, dass Sie sich, um den gesamten Viedeoclip zu sehen, auf dieser Seite als Nutzer registrieren müssen.


50. Workshop des ITH: 14. - 15. April 2018

Michael Barzelai
photograph Michael Barzelai

Geboren in Haifa und heute etwa 30 km südlicher in Zichron Ya'akov lebend, begand Barzelai bereits im Alter von neun Jahren, israelisch zu tanzen, darunter mit in Israel etablierten Tanzpädagogen wie Dede Luski, Yosi Peretz oder Nissim Ben-Ami. Mit Beendigung seines obligatorischen Militärdienstes, etwa im Alter von 22 Jahren, begann er seine Arbeit als Tanzleiter, anfänglich zusammen mit Elad Perl in Haifa, danach mit im Ausland bekannteren Namen wie Ohad Atia und Yaron Carmel, wobei die beiden Letztgenannten schon längst über das ITH in Deutschland waren. Seine erste Eigenchoreographie namens Ima Sheli entstand im Jahre 2015, gefolgt bis heute von etwa fünfzehn weiteren, darunter beispielsweise Insh Allah ha-Shanah oder in Kooperation mit Ohad Atia Café Shakhor Khazaq (beide 2016).

Barzelai, heute 28-jährig mit abgeschlossenem Studium der Elektrotechnik (Technion), gehört ohne Zweifel der ganz jungen Generation der zeitgenössischen Szene des israelischen Folkloretanzes an. Seine letzte Choreographie Ach'shaw Ani Khozer (2017) wurde auf unserem 48. Wochenendworkshop im April 2017 von Dudu Barzilai (trotz des gleichen Namens keine Verwandtschaft) gezeigt. Sein ein Mal in der Woche stattfindender Tanzabend in Haifa heißt auch gerne Besucher aus dem Ausland willkommen.

An diesem Wochenende wird Barzelai ein paar seiner neueren Tänze vermitteln wie auch mehrere Kreationen seiner Kollegen.

Für eine vollständige Liste aller Tänze von Michael Barzelai klicken Sie bitte hier.

Der Unterricht erfolgt (wie immer) in leicht verständlicher englischer Sprache.



Veranstaltungsort: Turnhalle der Volksschule
Hochstr. 31, 81669 München
(MVV: Tram 15, 25 Regerplatz; Bus 52: Maria-Hilf-Platz, alle S-Bahnen: Rosenheimer Platz)
google-map
Beginn: samstags: 12:00 h (ab ca. 18:30 h sog. freies Tanzen)
sonntags: 10:00 h (ab ca. 13:30 h sog. freies Tanzen)


Preise:

frühe Anmeldung ("early bird") für Rentner, Stud., Azubis usw.
(frühe Anmeldung)
reguläre Anmeldung
Rafi Ziv bis 04.01.2018
€ 77
bis 04.01.2018
€ 62
ab 05.01.2018
€ 86
Michael Barzelai bis 30.03.2018
€ 77
bis 30.03.2018
€ 62
ab 31.03.2018
€ 86
beide Workshops bis 04.01.2018
€ 132
bis 04.01.2018
€ 112
--


Bankverbindung des ITH

(Betreff/Zweck: Rafi Ziv bzw. Michael Barzelai oder Workshops 2018):


Postbank München
IBAN DE94 7001 0080 0538 6198 09
BIC PBNKDEFF

Grundsätzlich sind sämtliche Bankgebühren vom Zahlungsauftraggeber zu übernehmen.
Alle Angaben in Euro.

Eingereichte Schecks werden in jedem Fall erst zum 5. Januar 2018 (bzw. 02. April 2018) eingelöst! Damit ist jedoch Ihre frühe und somit günstigere Anmeldung in jedem Fall gewährleistet, selbst wenn das Geld bei Ihnen effektiv noch nicht abgebucht ist.

Nur für e-mail-Adressaten: Ca. ein bis zwei Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Tee und Kaffee sind frei. Bitte eigene Tassen bzw. "Haferl" mitbringen! Um ein kaltes Buffet für alle zu organisieren, bitten wir die Teilnehmer, mit "einer Schüssel" oder gleichwertig Anderem beizutragen. Eigenes Essgeschirr sowie Besteck nicht vergessen!

Der Unterricht erfolgt in englischer Sprache. Die Sprache ist einfach gehalten. Wer die Grundbegriffe wie "circle" oder "to the left" kennt, wird keine Probleme haben, auch bei schwächeren Fremdsprachenkenntnissen dem Unterricht zu folgen.

Wünsche bestimmter Tänze im Rahmen des sog. "freien Tanzens" werden in der Regel erfüllt. Wer bis zu max. 10 Tänzen per e-mail übermittelt, hat sicher größere Chancen, dass alle seine Wünsche aufgelegt werden können.

Die Teilnahme in Straßenschuhen ist nicht möglich (nur Sport- oder Tanzschuhe, ggf. barfuß).

Der Veranstalter übernimmt keinerlei Haftung für entstandene Sach- oder Personenschäden.




Stand: 25. Juli 2017

Website Hit Counter
Hit Counter