Israelisches Tanzhaus e.V.
Postanschrift: Kürnbergstr. 30 a, 81369 München, Tel. 089-7241445


Workshops
mit
Matti Goldschmidt

14. Apr. (Sonntag) 2024 München 9. Bairisch-Internationales Tanzfest (Beginn: 17:30 h)
Bürgersaal Fürstenried, Züricher Str. 35, 81476 München (mit eigener website)
veranstaltet von Landesverband Tanz in Bayern e.V. (mit eigener website)
leichte bairische, Balkan, israelische u.a. Volkstänze mit live-Musik - es spielt das Trio Zakk
Kontakt: Matti Goldschmidt, Tel. 089-7241445 (mit e-mail)
19.-21. April 2024 Rothenfels/Main Burg Rothenfels (Raum Aschaffenburg/Würzburg, mit eigener home-page)
leichtere israelische Volkstänze (u.a. zu Psalm 150)
Kontakt: Susann Siegmann, Tel. 09393-99994 (mit e-mail)
17.-21. Mai 2024 Pappenheim 25. Machol Germania
mit Yaron Carmel und Hila Mukdasi (Machaneh Aviv: Details)
30. Aug. - 1. Sep. 2024 Bad Herrenalb Tagungsstätte der Evangelischen Landeskirche Baden, Dobler Str. 51,
76332 Bad Herrenalb (mit eigener home-page)
Veranstalter: Fachverband Meditation des Tanzes - Sacred Dance e.V. (mit eigener home-page)
leichtere bis mittelschwere israelische Volkstänze zu Texten aus der Bibel und dem Gebetsbuch
Kontakt: Ulla Röber, Tel. 0172-7117231 (mit e-mail)
offen 2024 Freiburg / Brsg. Am Schneckengraben 30, 79110 Freiburg (Nähe Seepark/Mooswald)
leichtere, mittelschwere bis z.T. fortgeschrittenere israelische Volkstänze
Kontakt: Nicola Hugel, Tel. 0174-8129711 (mit e-mail)
27. Okt. (Sonntag) 2024 München 10. Bairisch-Internationales Tanzfest (Beginn: 17:00 h)
Bürgersaal Fürstenried, Züricher Str. 35, 81476 München (mit eigener website)
veranstaltet von Landesverband Tanz in Bayern e.V. (mit eigener website)
leichte bairische, Balkan, israelische u.a. Volkstänze mit live-Musik - es spielt das Trio Zakk
Kontakt: Matti Goldschmidt, Tel. 089-7241445 (mit e-mail)
28. Dez. - 1. Jan. 2024/25 Schliersee (Obb.) 16. Hora Sheleg (Tanzcamp für Anfänger, Details)

Regelmäßige Kurse: Montags ab 19:00 h, Geübte von 20:15 - 21:30 h,
(nicht in den bayer. Schulferien oder an jüdischen Feiertagen)

Die Montagstermine stehen allen Interessenten des israelischen Volkstanzes offen.
Neue Tänzer sind jederzeit willkommen!

Für weitere Details (Kursgebühr, Daten usw.) siehe eigene Seite!



Einige kurze Sätze über Matti Goldschmidt:

Matti Goldschmidt entstammt einer sog. Künstlerfamilie: der Vater als Dirigent und Komponist, die Mutter als ehemalige Schauspielerin. Der gebürtige Österreicher absolvierte in München sein Abitur, um bald danach einen elfjährigen Aufenthalt in Israel zu beginnen. Neben dem Studium der Informatik und der Geschichte Islamischer Länder absolvierte er 1979 in Jerusalem den einjährigen "Ulpan" (hier: Ausbildung zum Tanzmeister für israelische Volkstänze) sowie 1983 einen einjährigen Didaktikkurs für internationale Volkstänze an der Hebräischen Universität Jerusalem. U.a. ist er Mitglied in dem gewerkschafts-affiliierten "Verband der Tanzmeister für israelische Tänze" (Irgun) mit Sitz in Tel Aviv.

Bereits 1985 gab es in München Sommerferienkurse unter seiner Leitung. Ein regelmäßiges Kursprogramm für israelische Volkstänze wurde jedoch erst 1987 in Wellington während seines knapp einjährigen Aufenthaltes in Neuseeland aufgebaut. Seit Ende 1988 ist Matti wieder ohne nennenswerten Unterbruch in Deutschland. Mit seinen wöchentlichen Kursen in München und gutbesuchten Workshops nicht nur im gesamten (neuen) Bundesgebiet Deutschlands und Österreichs, sondern auch im weiteren, nicht nur benachbarten Ausland (England, Frankreich, Italien, Kroatien, die Schweiz, Tschechien), sowie Dank seiner ausgeprägten Landes- und Sprachkenntnisse Israels hat er sich zwischenzeitlich erfolgreich als echter Vertreter des israelischen Volkstanzes etabliert.

(im Wesentlichen zitiert aus FOLKSBLATT 2/1991)

Klicken Sie bitte hier für eine kurze Biographie in englischer Sprache.



Photo von Matti Goldschmidt

Stand: 2. Mai 2024